Skip to main content

Aromatherapie in der Infrarotkabine

Mit Düften genießen und entspannen

Aromatherapie in der Infrarotkabine

Aromatherapie in der Infrarotkabine

Düfte können das menschliche Wohlbefinden beeinflussen und auf Emotionen einwirken. Der frische Kaffeeduft am Morgen hebt die Laune und lässt die Erwartung auf einen köstlichen Kaffee steigen. Ein angenehm duftendes Deo oder Parfum kann ebenfalls positiv auf den Menschen wirken. Düfte haben verschiedene Einflüsse auf uns, je nachdem welcher Duft eingesetzt wird.

Das Wissen um die Duftwirkung und speziell um die Wirkung sogenannter ätherischer Öle, wird in einer Aromatherapie genutzt. Ätherische Öle, wie beispielsweise Lavendel, können entspannend wirken oder, wie beispielsweise Rosmarin, das Nervensystem stimulieren. Der gezielte Einsatz von ätherischen Ölen in einer Aromatherapie ist auch in einer Infrarotwärmekabine möglich.

Was ist eine Aromatherapie?

Eine Aromatherapie kann zur Steigerung des Wohlbefindens und zur Linderung von Krankheiten genutzt werden. Basis einer Aromatherapie sind ätherische Öle.

Eine solche Therapie mit ätherischen Ölen darf, wenn man sie gewerbs- oder berufsmäßig ausüben will, nur von approbierten Ärzten in Deutschland sowie Heilpraktikern (nach § 1 Heilpraktikergesetz) durchgeführt werden.

Auch wenn die Aromatherapie als alternative Heilmethode charakterisiert ist, sollten Sie vor Anwendung mit Ihrem Arzt darüber sprechen. Es gibt Vorerkrankungen, die nicht jede Duftanwendung zu lassen. Beispielsweise müssen Epileptiker sogar eine Vielzahl Düften meiden.

Ätherische Öle, die zur Aromatherapie eingesetzt werden, können nicht nur als Duft genutzt, sondern auch über die Haut aufgenommen werden. So werden in der Aromatherapie auch Massagen mit ätherischen Ölen, die aus Heilpflanzen gewonnen werden, angeboten.

Neben der Aromatherapie, werden für den privaten Gebrauch auch Duftstoffe angeboten, die das Wohlbefinden steigern sollen. Beispiele dafür sind Geruchspflaster, Erkältungsbäder, Duftöle für Duftlampen oder Massageöle.

Wie werden Infrarotkabinen-Anwendung und Duftstoffe miteinander kombiniert?

In einer Infrarotkabine können Duftstoffe beispielsweise über einen Aroma-Diffuser sekundenschnell in die Infrarotkabine abgegeben werden. Speziell für die Infrarotkabine angebotene Aroma-Diffuser werben damit, auch Anionen an die Luft abzugeben, welche die Luft von Staub befreien kann, wie ein Infrarot Guide aufzeigt. Durch die Abgabe von angenehmen Duftstoffen in eine Infrarotkabine bzw. in eine Infrarotsauna, kann das Wellness-Erlebnis noch verbessert werden.

Was sollte bei der Nutzung von Duftstoffen innerhalb einer Infrarotkabine beachtet werden?

Nicht jeder Duftstoff und nicht jedes ätherische Öl sind für den Einsatz in der Infrarotkabine sowie generell zur Inhalation gedacht. Viele Substanzen sind synthetisch hergestellt und können überdosiert werden oder enthalten unter Umständen schädliche Substanzen. Ein ätherisches Öl zum Einsatz in der Aromatherapie, sollte vorher unbedingt mit seinem Arzt abgesprochen werden.

Wer einen Duftstoff bzw. ein Aromaöl für das Wohlbefinden oder als zusätzlichen Wellness-Faktor nutzen möchte, sollte unbedingt darauf achten, dass der Duftstoff qualitativ hochwertig ist und für den entsprechenden Verwendungszweck vorgesehen ist. Dazu achte man beim Kauf auf die Angabe: „100% naturreines ätherisches Öl“.

Welche Aromaöle können zur Entspannung eingesetzt werden?

Aromaöle werden auch in privaten Haushalten, beispielsweise in Duftlampen oder in Erkältungsbädern, genutzt. In der Aromatherapie werden ätherische Öle gezielt zur Entspannung, Konzentrationsförderung oder für andere Elemente des Wohlbefindens eingesetzt.

Lavendelöl

Lavendelöl zur Entspannung

Lavendelöl zur Entspannung

Ein Aromaöl, das beispielsweise zur Entspannung und zur Beruhigung eingesetzt wird, ist Lavendelöl. Lavendelöl soll in der Aromatherapie beispielsweise helfen, das innere Gleichgewicht zu finden. Man muss allerdings dazu sagen, dass Lavendel nicht jedermanns Sache ist.

Melissenöl

Gegen Unruhe und Stress und für einen guten Schlaf wird auch Melissenöl genutzt. Melissenöl bietet zudem einen Zitronenduft, der sich positiv auf die Laune des Menschen auswirken kann.

Jasminduft

Besänftigend und die Laune hebend wirkt Jasminöl. Der Jasminduft ist süßlich und ihm wird auch eine aphrodisierende Wirkung nachgesagt.

Ätherische Öle Sets

Zum Ausprobieren gibt es auf dem Markt auch Ätherische Öle im Set mit mehreren Duftvarianten. Hier findet man eine gute Kombination an Ölen für verschiedene Stimmungen oder auch für eine Stimmung die Öle, die für diese eingesetzt werden.


Ähnliche Beiträge


Scroll Up