Skip to main content

Mobiler Whirlpool für den Garten

Lohnt sich das?

Whirlpool im GartenDer Whirlpool, in den USA häufig nach den Namen der Erfinder, den italienischstämmigen Gebrüdern Jacuzzi, benannt, ist wohl ohne Zweifel das Entspannungsbad schlechthin.

Bis noch vor wenigen Jahren gab es zum fest eingebauten Whirlpool, entweder für den Innen- oder den Außenbereich, kaum Alternativen und wenn, hatten diese Lösungen mitunter erhebliche Nachteile. Dies hat sich durch Neuentwicklungen sowie verbesserte Materialien inzwischen geändert. Der mobile Whirlpool ist den Kinderschuhen längst entwachsen und kann es mit seinem Bruder aus Beton oder Fiberglas durchaus aufnehmen. Einen Whirlpool zum Aufstellen findet man in verschiedenen Preisklassen und für verschiedene Personenzahlen.

Welche Vorteile, aber auch welche Nachteile bringt die Verwendung eines mobilen Whirlpools gegenüber dem klassischen Modell mit sich und warum überhaupt ein Whirlpool?

Ist der mobile Whirlpool die bessere Alternative?

Der erste Punkt dreht sich natürlich um das liebe Geld. Die Preise sind im Grunde nicht wirklich vergleichbar. Im unteren Segment beginnen bei den fest verbauten Whirlpools die Angebote bei etwa 4500 Euro nur für die Acrylschale sowie die notwendige Technik. Der Einbau und Anschluss sowie die Umrandung oder der Aushub sind nicht im Preis inbegriffen. Ein vom Platzangebot vergleichbarer aufblasbarer Whirlpool hingegen liegt weit unter 1000 Euro.

Natürlich müssen hierbei die Wertigkeit und die Lebensdauer der Produkte betrachtet werden. Das der fest verbaute Whirlpool dabei die Nase vorne hat, steht kaum zur Debatte. Auf der anderen Seite stellt sich die Frage, ob sich derartige Investitionen wirklich lohnen. Dabei darf nicht nur der Wert des Whirlpools für sich alleine gesehen werden, sondern ebenso dessen Verwendung. Womit der zweite wichtige Punkt angesprochen wird.

Die Nutzung des Whirlpools

Der Whirlpool wird überwiegend im Freien verwendet, entweder im Garten oder auf der Terrasse. Ein Innen-Whirlpool ist zwar möglich, benötigt jedoch recht viel Raum, wenn er denn wie ein Außen-Whirlpool genügend Platz für mehrere Personen bieten soll. Bei der Nutzung des Whirlpools im Garten spielt natürlich die jeweils aktuelle Witterung durchaus eine Rolle. Interessanterweise bieten hierzu verschiedene Foren im Internet einen Ausblick auf das Nutzungsverhalten. Tatsächlich wird der Whirlpool verstärkt in der kühlere Jahreszeit verwendet, hauptsächlich aufgrund des beheizten Wassers.

Ob nun hierzu ein fest verbauter Whirlpool oder ein Whirlpool zum Aufstellen verwendet wird, ist im Grunde nicht relevant. Allerdings lässt sich der mobile Whirlpool ohne großen Aufwand auf- und wieder abbauen, um den Platz im Garten bei Bedarf anderweitig nutzen zu können.

Die Stabilität eines Whirlpools

Eine der Kinderkrankheiten mobiler Whirlpools war in den Anfangsjahren die unzureichende Stabilität, vor allem im Bereich des Beckenrandes. Die Hersteller haben dieser Problematik jedoch Rechnung getragen und nutzen nun speziell verstärkte Folien sowie eine stabilisierende Fiber-Tech-Technologie. So können mittlerweile auf dem Beckenrand eines mobilen Whirlpools mehrere Personen Platz nehmen, ohne dass es hierbei zum gefürchteten Einknicken kommt.

Handhabung und Pflege

Die Inbetriebnahme eines mobilen Whirlpools wird dem oder der Eigentümerin heute durch technische Hilfsmittel sehr erleichtert. Das beginnt bei der elektrisch betriebenen Pumpe zum Aufblasen über elektronisch geregelte Heizkreisläufe sowie individuell einstellbare Düsen.
Die Pflege der Oberflächen kann mittels eines milden Reinigers und Wasser erfolgen. Zum Einlagern lässt sich das Becken übrigens auf ein recht kleines Packmaß bringen. Das ist natürlich auch besonders dann von Vorteil, wenn einmal ein Umzug ansteht.

Fazit

Ein Whirlpool im Garten oder auf der Terrasse hat seine angenehmen Seiten. Er dient der Entspannung, genauso wie eine Sauna oder ein Schwimmbad. Mal abgesehen von dem Umstand, dass für den persönlichen Wellness-Bereich im Haus kaum eine Notwendigkeit besteht, ist der Whirlpool einfach eine schöne Sache. Wenn nun über die Anschaffung nachgedacht wird, sprechen im Großen und Ganzen die Fakten eher für einen mobilen Whirlpool als für ein fest eingebautes Becken. Gerade der Umstand, dass ein Whirlpool überwiegend eng begrenzte Nutzungszeiten besitzt, macht die mobile Version vorteilhafter und die Investition belastet das Haushaltsbudget in einem erträglichen Maß.

Whirlpool für den Außenbereich


Ähnliche Beiträge


Scroll Up